Direkt buchen lohnt sich

  1. Best-Preis
  2. Minibar mit täglicher Auffüllung im Zimmerpreis inbegriffen
  3. Kostenlose Stornierung bis 1 Tag (24h) vor Anreise
  4. Personalisierung des eigenen Aufenthaltes
  5. 20% auf Massage-Behandlungen bei Buchung vor Anreise
Entdecken Sie mehr Jetzt Buchen

Sponsoring

Zwei wie wir.
Die Berge und die Seen: das gehört zum Kanton Schwyz wie das Seehotel Waldstätterhof. Deswegen unterstützen wir die Schwyzerin Corinne Suter, mehrfache Schweizermeisterin und Speed-As im FIS-Weltcup, als Co-Sponsor. Genau wie den Open-Water-Schwimmer Romano Mombelli, der in einem tollkühnen Projekt sowohl den Vierwaldstätter- als auch den Zugersee in zwei aufeinanderfolgenden Tagen durchschwommen hat. Hier eine Pressemitteilung zu seiner fantastischen Leistung! Für Romano war es die optimale Trainingsvorbereitung für die nächste Saison und sein ambitiöses Projekt im Marathonschwimmen, der Triple Crown. Wir drücken die Daumen! Und gratulieren Corinne zu WM-Bronze im Super-G und Silber in der Abfahrt, genau wie zum Gewinn der kleinen Kristallkugel sowohl im Abfahrtsweltcup als auch im Super-G-Weltcup, beides in der Saison 2019/2020. Und natürlich zu allen Erfolgen, die noch dazukommen werden!

Hopp Corinne, hopp Romano!

Mehr unter

https://corinnesuter.ch
https://www.romano-mombelli.ch
 

Winterzauber by Aron's Souly Folk Project
Mystik in der Schweizer Volksmusik? Wenn es nach Aron Lötscher geht: ja, ganz klar. "Meiner Meinung nach hat jede Volksmusik der Welt mystische Elemente, so auch die Schweizer. Sicherlich aber hat unsere Volksmusik vor allem den Zweck, die Leute zum Tanzen zu bringen. Spannend finde ich darum die Kombination von mystischen Elementen mit Tanz-Rhythmen. In meinen Kompositionen versuche ich das umzusetzen, so auch mit ,Winterzauber'“.

Und genau diesen Winterzauber hat Aron im Waldstädterhof in Szene gesetzt - genauer gesagt, im Schoeck-Saal. Nochmals Aron: "Ein Ziel war es, die Innenaufnahmen in einem kultur-historischen Saal zu drehen, um noch mehr mystische Elemente einzubringen. Die Suche war nicht ganz einfach, denn dieser Ort musste einfach gemietet werden können, und echte Kerzen mussten fürs Ambiente benutzt werden dürfen. Zudem war es notwendig, dass der Saal abgedunkelt werden kann, damit kein Fremdlicht die Stimmung stört. Gedreht wurde dann im Schoeck-Saal im Seehotel Waldstätterhof in Brunnen. Der Name des Saals ist dem Brunner Maler Alfred Schoeck (1841-1931) gewidmet. Sein Bild einer Winterlandschaft ziert den Raum und passt darum auch noch perfekt zum Video. Der Bezug zu Brunnen, mit den Aussenaufnahmen, der Musik und dem Drehort ist in vielen Aspekten gegeben." Dem ist nichts hinzuzufügen. Geniessen Sie jetzt den "Winterzauber" – wir wünschen mystisches Vergnügen! 

https://www.youtube.com/watch?v=ytbf2Jba9kY&feature=youtu.be

 

ONLINE RESERVIEREN